OZ Räder

LINK ZUR HERSTELLER SEITE 


NEU: OZ RALLY RACING

Die zeitlose Ikone ist zurück.
Das Warten hat ein Ende. Rally Racing, das Rad welches im Rally-Sport Geschichte geschrieben hat ist zurück.
Noch aggressiver, noch moderner!
In den 90er-Jahren lieferte OZ Räder an die wichtigsten Teams in den World Rally Championships.
Eines der Teams war Toyota mit ihrem Piloten Carlos Sainz der auch 1990 seinen ersten Weltmeistertitel einfuhr.
Die neue Rally Racing hat die gleichen Merkmale, obgleich upgedated. Das zeitlose Design als Startpunkt genommen, hat man mit exklusiven Details wie den überlappenden Speichen zur Radinnenseite hin dem Rad einen einzigartigen, aggressiven Look gegeben. Länger wirkende Speichen und die obligatorischen Schriftzüge geben dem Rad den einzigartigen Wiedererkennungswert. Ab Februar 2017 verfügbar.

Produkt Details:

  • Einteiliges gegossenes Rad
  • Rally Gravel Design
  • Niederdruckguß Verfahren mit anschließender warmer Auslagerung
  • HLT (HIGH LIGHT TECHNOLOGY) Abwalzen der Felge für höhere Festigkeit
  • 4 & 5 Loch Anbindung
  • Farbe: Race White mit Roter Schrift, Dark Graphite mit Silberner Schrift
  • Radgröße: 17″-19″
  • Radbreite: 7″-8,5″ 
  • Einpresstiefe: 35-53
  • Zum OZ Konfiguration 3D

NEU: OZ ZEUS

Die außergewöhnlichen Designqualitäten und der innovative Produktionsprozess führen zu der Sportlichheit, Leistung und Exklusivität des Rades ZEUS.
Die Produktion beginnt mit einem geschmiedeten Rohling, der mittels exklusiver OZ Technologie veredelt wird. Damit wird das Rad nicht nur sehr leicht und widerstandsfähig, sondern zugleich kräftig und leistungsstark. Der Einsatz von fünfachsigen Fräsen aus der Produktion von Rennrädern maximiert diese Technik und sorgt für die absolute Leichtigkeit des Rades.
ZEUS gehört zur Familie der ATELIER FORGED Räder und bietet Enthusiasten ein noch höheres Maß an Individualisierung. Diese Räder werden gemäß den aktuellen Kundenwünsche mit einer Wölbung angeboten. Das Standard-Profil bietet eine nur wenig gewölbte Form, die bei den Modellen Konkav und Tief-Konkav entsprechend stärker ausfällt. Damit können Fans genau die ZEUS-Felge montieren, die auf ihrem Auto technisch zugelassen ist.

Produkt Details:

  • Einteiliges gegossenes Rad
  • 5 Doppelspeichen Design
  • Geschmiedet
  • HLT (HIGH LIGHT TECHNOLOGY) Abwalzen der Felge für höhere Festigkeit
  • 5- Loch Anbindung
  • Farbe: Matt Schwarz, Matt Dark Graphite, Grigio Corsa, Hand Brushed, Ceramic Polished, Acid Green, Gloss Black, Matt Blue, Matt Bronze, Matt Red, Orange, Race Gold, Race Silver, Race White, Hand Brushed Bronze
  • Radgröße: 20″,21″
  • Radbreite: 9,0″-11,5″
  • Einsatzgebiet: Trackdays 
  • Zum OZ Konfiguration 3D

OZ CHALLENGE HLT / HLT CENTRAL LOOK

Schon der Name ist Verpflichtung für dieses Rad: Ursprünglich konzipiert für den Supersportwagen Dodge Viper verspricht die CHALLENGE HLT weniger Gewicht bei maximaler Stärke, was besonders auf Rennstrecken erforderlich ist. Damit ist diese Felge die einzige im OZ-Programm, die speziell auf Fans von schnellen Rundenzeiten zugeschnitten ist. Die Version mit Zentralverschluss wurde für Fahrer der Porsche-Modelle GT2, GT3 und Turbo entwickelt.

Produkt Details:

  • Einteiliges gegossenes Rad
  • 9 Speichen Design
  • Niederdruckguß Verfahren mit anschließender warmer Auslagerung
  • HLT (HIGH LIGHT TECHNOLOGY) Abwalzen der Felge für höhere Festigkeit
  • 5- Loch Anbindung für BMW M3, BMW 1M, Nissan GT-R
  • 6- Loch Anbindung für Dodge Viper
  • Zentralverschluss für Porsche GT2, GT3, Turbo
  • Farbe: Matt Schwarz
  • Radgröße: 8,5- 13×18″ (5- und 6 Loch Ausführung) Einpresstiefen 20-79
  • Radgröße: 8,5- 12×18″ (Zentralverschluss) Einpresstiefen 45-63
  • Einsatzgebiet: Trackdays 
  • Zum OZ Konfiguration 3D

OZ ULTRALEGGERA HLT

Die Ultraleggera HLT ist die wohl bekannteste und erfolgreichste Doppelspeichen-Felge der Welt! Eine Ikone der Räder-Industrie, die in der Version Tief-Konkav extreme Passgenauigkeit und Sportlichkeit verkörpert.
Je nach gewünschter Rad-Fahrzeug-Kobination sind aktuell drei Versionen verfügbar: Normal, Konkav und Tief-Konkav.
Das typische Renn-Design wurde durch die konkaven Profile noch markanter und rassiger. Ein Design speziell für Fahrzeuge, deren Bremsanlage extreme Räder zulässt
Alle Konkav-Versionen der Ultraleggera HLT inklusive der mit Zentralverschluss sind in der neuen Farbvariante Bronze matt erhätlich. Die Ultraleggera HLT ist als Tief-Konkav-Version in den Dimensionen 9.5 x 19″ und 10 x 19″ verfügbar.

Produkt Details:

  • Einteiliges gegossenes Rad
  • 6 Doppelspeichen Design
  • Niederdruckguß Verfahren mit anschließender warmer Auslagerung
  • HLT (HIGH LIGHT TECHNOLOGY) Abwalzen der Felge für höhere Festigkeit
  • 5- Loch Anbindung
  • Farbem: Matt Black, Matt Race Silver, Matt Graphite, Race White, Race Gold, Orange, Matt Red, Acid Green, Matt Bronze
  • Radgröße: 8,0- 12×19″ , 8,0-12×20″
  • Einpresstiefe: 22-75
  • Original Nabenkappe von Ferrari und Porsche verwendbar
  • Zum OZ Konfiguration 3D

OZ HLT ULTRALEGGERA HLT CENTRAL LOOK

Die bekannteste Doppelspeichen-Felge! Die Ultraleggera HLT ist das polpulärste OZ Rad. Das Design wirde aus der Formel 1 abgeleitet. Und diese Renn-DNA zeigt sich in vielen Details: Die Speichen sind schlank und reichen bis zur Felgenlippe und das Felgenzentrum ist nach innen gewölbt wie bei Rennsporträdern. Dank der HLT-Technologie bieten die Räder die gleichen mechanischen Eigenschaften wie die von Schmiederädern und garantieren die beiden wichtigsten Eigenschaften – Gewichtsreduktion und Stärke.Die Zentralverschluss-Variante CL (center lock) wurde vor allem für die Porsche-Modelle GT2, GT3 und Turbo entworfen.

Produkt Details:

  • Einteiliges gegossenes Rad
  • 6 Doppelspeichen Design
  • Niederdruckguß Verfahren mit anschließender warmer Auslagerung
  • HLT (HIGH LIGHT TECHNOLOGY) Abwalzen der Felge für höhere Festigkeit
  • Zentralverschluss
  • Farbem: Matt Black, Matt Race Silver, Matt Graphite, Race White, Race Gold, Orange, Matt Red, Acid Green, Matt Bronze
  • Radgröße: 8,5- 12×19″ , 8,5-12×20″
  • Einpresstiefe: 47-63
  • Zum OZ Konfiguration 3D

OZ LEGGERA HLT

Die Eigenschaften des einteiligen Doppelspeichen-Designs der Leggera HLT machen dieses Rad zum besten Produkt für einen Track-Day, einerlei ob an einem Sportwagen oder einer Premium-Limousine.

Die Formgebung und technischen Lösungen, die mit Hilfe hoch entwickelter Simulationsprogramme, gefunden wurden, haben zu einem Design mit offenen Speichen geführt. Dadurch kann die Hitze der Bremsanlage leichter abgeführt und die Standfestigkeit verbessert werden. 

Produkt Details:

  • Einteiliges gegossenes Rad
  • 5 Doppelspeichen Design
  • Niederdruckguß Verfahren mit anschließender warmer Auslagerung
  • HLT (HIGH LIGHT TECHNOLOGY) Abwalzen der Felge für höhere Festigkeit
  • 5 Loch Anbindung
  • Farben: Grigio Corsa Bright, Gloss Black, Race Gold
  • Radgröße: 17″-20″ 
  • Radbreite: 7,5″-12″
  • Einpresstiefe: 23-68
  • Original Nabendeckel verwendbar, bei Porsche und BMW (19″-20″)
  • Zum OZ Konfiguration 3D

OZ FORMULA HLT 4H

Nach dem Riesenerfolg der FORMULA HLT mit 5er-Lochkreis gibt es jetzt zusätzlich eine Version für 4 Bohrungen. Das Felgendesign wurde aus der Formel 1 heraus entwickelt und verleiht Kompakt-Fahrzeuge einen sportlichen Touch Für die 5-Loch-Version wurden extra Technologien von OZ in Zusammenarbeit mit führenden F1-Teams entwickelt. Diese Eigenschaften sind jetzt auch in die Konstruktion der neuen 4-Loch-Felge übertragen worden.

Produkt Details:

  • Einteiliges gegossenes Rad
  • 8 Speichen Design
  • Niederdruckguß Verfahren mit anschließender warmer Auslagerung
  • HLT (HIGH LIGHT TECHNOLOGY) Abwalzen der Felge für höhere Festigkeit
  • 4 Loch Anbindung
  • Farben: Grigio Corsa, Matt Black
  • Radgröße: 7,0″-7,5″x17″
  • Einpresstiefe: 20-42
  • Zum OZ Konfiguration 3D

OZ FORMULA HLT 5H

Die Rennsaison 2012 markiert den Beginn der Partnerschaft zwischen OZ und der Scuderia Ferrari, dem ruhmreichsten Rennstall in der Formel 1. Die Designer am OZ Tech Lab™, der Forschungs- und Entwicklungsabteilung, entwickelten ihr Design und die technischen Lösungen für das zehn-Speichen-Rad der F2012. Under cut und side cut, Technologien aus dem Rennbetrieb, tragen zur Minimierung des Radgewichts genauso bei wie die HLT Technologie, dem einzigartigen OZ Produktionsverfahren. 
Das konkave Profil, ein stylisches Feature, erlaubt eine tiefe Position am Auto und hebt den Renncharakter des Rades hervor. Die Zentralverschluss-Kappe simuliert die Einzelverschraubung von Rennrädern. Alternativ kann die traditionelle OZ Kappe in schwarzem Karbon für fünf sichtbare Bolzenlöchern aufgesetzt werden.

Produkt Details:

  • Einteiliges gegossenes Rad
  • 10 Speichen Design
  • Niederdruckguß Verfahren mit anschließender warmer Auslagerung
  • HLT (HIGH LIGHT TECHNOLOGY) Abwalzen der Felge für höhere Festigkeit
  • 5 Loch Anbindung
  • Farben: Grigio Corsa, Matt Black, Race Gold
  • Radgröße: 17″,18″,19″
  • Radbreite: 7,5″-12″
  • Einpresstiefe: 23-68
  • Zum OZ Konfiguration 3D

Warum auf OZ-Felgen wechseln? – 8 Fakten

– optimiert Fahrzeugleistung und Bodenhaftung
– höhere Ermüdungsbeständigkeit
– sehr viel leichter als normale Räder
– erstklassige mechanische und strukturelle Eigenschaften
– perfektes Zusammenspiel von hohe Festigkeit und Dehnbarkeit
– OZ Felgen sind die gehobene Klasse des optischen Autotunings
– Bei OZ Felgen werden nur die beste Materialien verwendet
– Im Rennsportbereich verfügt OZ über jahrelange Erfahrung

Historie

Wo werden OZ-Felgen eingesetzt?

Was mit dem Radbau für Straßenfahrzeuge begann, ist heute aus dem Rennsport und bei Tuning Freunden nicht mehr wegzudenken.

Im Rennsport werden OZ-Felgen von der Formel 1 bis zur Rally genutzt und damit große Erfolge gefeiert. So ist OZ in der F1, als Hersteller von Leichtmetallfelgen, Weltmeister geworden und feierte diesen Triumph zusammen mit Sebastian Vettel. Weitere Erfolge wurden auch bei den Langzeitrennen von Le Manse, das 500 Meilen Rennen von Indianapolis, der FIA-GT-Meisterschaft und in der DTM gefeiert. Der Felgen-Hersteller ist zudem auch in zahlreichen weiteren Rennserien aktiv.

Bei den bekanntesten Straßenfahrzeugen zählt seit 1982 der Luxussportwagen-Hersteller Lamborghini zu den Exklusivkunden der Felgenschmiede.
Tuning-Freunden profitieren besonders aus der Erfolgsgeschichte von OZ; stellt die Leichtmetallfelge nicht nur eine optische Aufwertung des Autos dar. Durch die jahrelange Erfahrung im Rennsport werden die Fahrzeuge durch Nachrüsten von OZ-Felgen zum Beispiel in der Leistung und Bodenhaftung optimiert.

OZ Racing produziert Aluminiumräder in folgenden Bereichen: 
– Rennsport (Formel 1, FIA Rally WRC, FIA WEC, DTM)
– After-Market
– Motorräder
– OEM-Ausstattung für die exklusivsten Fahrzeuge.
– OZ ist Hersteller für die renommiertesten Automobilausrüster und Karosseriefirmen wie:
– Bertone
– Pininfarina
– AMG
– Hartge
– Callaway
– Schnitzer
– Cizeta
– Strosek
– Giugiaro
um nur einige zu nennen.

Geschichte von OZ – Leichtmetallfelge
1971 wurde das Unternehmen in Rossano Veneto von Pietro Zen und Silvano Oselladore in einer Tankstelle gegründet und so begann die Erfolgsgeschichte des Unternehmens OZ. In einer Zeitspanne von 40 Jahren wurde daraus das, was das Unternehmen heute ist, der Weltmarktführer in Sachen Aluminiumräder.

1978, 7 Jahre nach dem Start wurde OZ in eine Aktiengesellschaft gewandelt. In der gleichen Zeit wurde in Padua ein zweites Werk gegründet, um die hohe Nachfrage bedienen zu können.

1982 wurde ein weiterer geschäftlicher Meilenstein gelegt, als Lamborghini die Qualität von OZ Felgen erkannte und Exklusivkunden wurde.

1984 stieg die Firma in die Produktion von Rennsportfelgen ein, so dass Autohersteller wie Alfa Romeo für seine Rennfahrzeuge Felgen von OZ nutzte. Berühmte Rennfahrer wie Alonso oder Prost verhalfen dem Unternehmen weltweit seinen Bekanntheitsgrad zu steigern, fuhren die Rennfahrer bei ihren großen Erfolgen mehr als einmal mit OZ-Leichtmetallfelgen durchs Ziel.

1992 expandierte OZ erneut, weil die Nachfrage auch unter den sportlichen Fahrern in vielen Ländern stetig stieg. So hatte man sich dazu entschlossen, eine Niederlassung in Deutschland und Japan zu gründen.

2011 Die Markt OZ feierte ihren 40. Geburtstag.

Die bedeutendsten Podiumserfolge:

  • Formel 1 Konstrukteurs- und Fahrertitel für Red Bull racing und Sebastian Vettel
  • WRC Konstrukteurs- und Fahrertitel mit dem Citroen Total World Rally Team und Sebastian Loeb
  • 24 Stunden von Le Mans und Audi
  • DTM Meisterschaft mit Audi Sport
  • GT1 Meisterschaft mit dem HEXIS AMR Team

OZ-Racing ist bis heute als Felgen-Hersteller an der Weltspitze zu finden. Der Erfolg im Rennsport die mit den Räder von OZ-Racing, unterstreichen dies. Das Unternehmen ist mit 400 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 70 Millionen Euro, nicht nur mit seinen qualitativen Produkten an der Weltspitze.

2012 Die Scuderia Ferrari entscheidet sich für OZ. Alonsos und Massas Ferrari fährt auf OZ Racing Felgen. In der WRC feiert OZ den achten Konstrukteurs- Titel mit dem Citroen Total World Rally Team mit Sebastian Loeb. In Le Mans feiert OZ den 11. Sieg des Audi Sport Teams beim 24h Klassiker. Die 3 Podiumsplätze der Indy 500 gingen an Fahrer, die mit OZ Felgen unterwegs waren.

2013 Die Partnerschaft zwischen OZ und Volkswagen Motorsport beginnt auf aufsehenerregende Weise. Sebastian Ogier und VW gewinnen beim Debüt die WRC. Der vierte Sieg in Folge für Sebastian Vettel. 

2014 OZ feiert 30 Jahre Geschichte in der Welt des Rennsport 

2015 OZ verlängert seinen Vertrag mit dem Ferrari Team für weitere Fünf Jahre


Vor allem im Rennsportbereich erfreuen sich OZ Räder – Leichtmetallfelgen hoher Beliebtheit. Zudem gibt es eine große Auswahl an Rennfelgen. Aber auch dem Straßenfahrzeug verleihen die Felgen des Herstellers OZ Vorteile und optische Aufwertung, die aus den jahrelangen Erfahrungen des Rennsports resultieren.
Warum auf OZ-Felgen wechseln? – 8 Fakten
– optimiert Fahrzeugleistung und Bodenhaftung
– höhere Ermüdungsbeständigkeit
– sehr viel leichter als normale Räder
– erstklassige mechanische und strukturelle Eigenschaften
– perfektes Zusammenspiel von hohe Festigkeit und Dehnbarkeit
– OZ Felgen sind die gehobene Klasse des optischen Autotunings
– Bei OZ Felgen werden nur die beste Materialien verwendet
– Im Rennsportbereich verfügt OZ über jahrelange Erfahrung

Wo werden OZ-Felgen eingesetzt?

Was mit dem Radbau für Straßenfahrzeuge begann, ist heute aus dem Rennsport und bei Tuning-Freunden nicht mehr wegzudenken.

Im Rennsport werden OZ-Felgen von der Formel 1 bis zur Rally genutzt und damit große Erfolge gefeiert. So ist OZ in der F1, als Hersteller von Leichtmetallfelgen, Weltmeister geworden und feierte diesen Triumph zusammen mit Sebastian Vettel. Weitere Erfolge wurden auch bei den Langzeitrennen von Le Manse, das 500 Meilen Rennen von Indianapolis, der FIA-GT-Meisterschaft und in der DTM gefeiert. Der Felgen-Hersteller ist zudem auch in zahlreichen weiteren Rennserien aktiv.

Bei den bekanntesten Straßenfahrzeugen zählt seit 1982 der Luxussportwagen-Hersteller Lamborghini zu den Exklusivkunden der Felgenschmiede.
Tuning-Freunden profitieren besonders aus der Erfolgsgeschichte von OZ. Stellt die Leichtmetallfelge nicht nur eine optische Aufwertung des Autos dar. Durch die jahrelange Erfahrung im Rennsport werden die Fahrzeuge durch Nachrüsten von OZ-Felgen zum Beispiel in der Leistung und Bodenhaftung optimiert.

 

OZ Racing produziert Aluminiumräder in folgenden Bereichen:
– Rennsport (Formel 1, Rally, DTM, Indy Car Serie.)
– After-Market
– Motorräder
– OEM-Ausstattung für die exklusivsten Fahrzeuge.
– OZ ist Hersteller für die renommiertesten Automobilausrüster und Karosseriefirmen wie:
– Bertone
– Pininfarina
– AMG
– Hartge
– Callaway
– Schnitzer
– Cizeta
– Strosek
– Giugiaro
um nur einige zu nennen.

Geschichte von OZ – Leichtmetallfelge
1971 wurde das Unternehmen in Rossano Veneto von Pietro Zen und Silvano Oselladore in einer Tankstelle gegründet und so begann die Erfolgsgeschichte des Unternehmens OZ. In einer Zeitspanne von 40 Jahren wurde daraus das, was das Unternehmen heute ist, der Weltmarktführer in Sachen Aluminiumräder.

1978, 7 Jahre nach dem Start wurde OZ in eine Aktiengesellschaft gewandelt. In der gleichen Zeit wurde in Padua ein zweites Werk gegründet, um die hohe Nachfrage bedienen zu können.

1982 wurde ein weiterer geschäftlicher Meilenstein gelegt, als Lamborghini die Qualität von OZ Felgen erkannte und Exklusivkunden wurde.

1984 stieg die Firma in die Produktion von Rennsportfelgen ein, so dass Autohersteller wie Alfa Romeo für seine Rennfahrzeuge Felgen von OZ nutzte. Berühmte Rennfahrer wie Alonso oder Prost verhalfen dem Unternehmen weltweit seinen Bekanntheitsgrad zu steigern, fuhren die Rennfahrer bei ihren großen Erfolgen mehr als einmal mit OZ-Leichtmetallfelgen durchs Ziel.

1992 expandierte OZ erneut, weil die Nachfrage auch unter den sportlichen Fahrern in vielen Ländern stetig stieg. So hatte man sich dazu entschlossen, eine Niederlassung in Deutschland und Japan zu gründen.

2011 Die Markt OZ feierte ihren 40. Geburtstag.

OZ-Racing ist bis heute als Felgen-Hersteller an der Weltspitze zu finden. Der Erfolg im Rennsport die mit den Räder von OZ-Racing, unterstreichen dies. Das Unternehmen ist mit 400 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 70 Millionen Euro, nicht nur mit seinen qualitativen Produkten an der Weltspitze.